Best Practice: Social Media Videos für Events

Best Practice: Social Media Videos

Social Media Video für Facebook, Instagram und Co.

2018 starteten wir mit Facebook-Marketing

Sie hat einen extravaganten Namen – das steht fest. Auch der Inhalt des Events in Sachsen ist – sagen wir mal originell. Bei der STRASSENSCHLACHT rennen bis zu 200 Starter je Klasse auf Kommando los, schnappen sich ihre Fahrräder und machen sich auf eine Tour über die Hindernisse und Straßen unserer Stadt Limbach-Oberfrohna. Und so steigern wir mit Social Media Videos die Bekanntheit des Fahrradrennens:

Die STRASSENSCHLACHT setzt auf Online-Marketing. Facebook gehört seit Anfang an dazu, Instagram folgte im zweiten Jahr und nun starten wir den YouTube-Kanal für das Event. Wir unterstützen auf allen drei Plattformen und arbeiten – natürlich – mit Social Media Videos. Die Zielgruppe ist jung – da flackern statt linearem Fernsehen häufiger Apps, wie YouTube über die Smart-TVs und die Smartphones.

Wie immer steht auch hier die Zielgruppe im Mittelpunkt. Wir beschäftigen uns hauptsächlich mit potentiellen Startern: das sind ambitionierte Hobby-Radfahrer und Sportler, die gern Neues probieren. Wichtige Segmente sind zwischen 11 und 17 sowie 25 und 44 Jahren alt. In der zweiten Zielgruppe sehen wir Zuschauer. Vor allem Familien aus der Region Zwickauer Land und Chemnitz. In der dritten Zielgruppe sammeln sich (potentielle) Sponsoren, die das Event unterstützen.

Mit definierten Zielgruppen und dem Gespür für zielgruppenrelevante Inhalte starten wir mit unseren Tipps für Social Media Videos am Beispiel der STRASSENSCHLACHT.

Die Basics im Überblick

Das sollten Sie bei Ihren Social Media Videos beachten:

Scrollen, schauen, scrollen, schauen – das macht den Social Media Feed aus. Je nachdem, welcher Studie man glaubt, entscheiden die ersten 8 bis 10 Sekunden des Videos, ob der Zuschauer dran bleibt oder weiter scrollt.

Videos sollten ohne Ton funktionieren: etwa 85% der Nutzer schauen Videos ohne Ton an. Daher sind Untertitel bei gesprochenen Inhalten wichtig.

Das Seitenverhältnis: Die deutlich überwiegende mobile Nutzung bringt neue Herausforderungen mit sich. Vor allem bei Instagram und Facebook ergibt es Sinn, Videos im Smartphone-typischen Hochkant-Format oder quadratisch zu veröffentlichen. Auch YouTube – das Videos standardmäßig im 16:9-Format begrüßt, folgt dem Trend und spielt Hochkant-Videos entsprechend ab. Für die Smartphone-Nutzung ist das durchaus sinnvoll. Für Smart-TVs und Desktops eignet sich das Querformat weiterhin besser.

Instagram Marketing mit Social Media Videos

2019 steckten wir zusätzlich Energie in Instagram-Marketing

Kurz und Knackig: kurze Videos ziehen Zuschauer stärker an. Allerdings gibt es hier kein Patentrezept. Je nach Einsatzort und Inhalt sollte das Video so lang wie nötig sein – aber natürlich so kurz wie möglich. Folgende Zahlen gelten nur als grober Anhaltspunkt. Für YouTube-Werbung gibt es verschiedene Strategien von 10 Sekunden bis zu mehreren Minuten. Bei YouTube-Videos auf dem Kanal scheinen 2 bis 4 Minuten optimal. Auf Facebook landen wir bei etwa 60 Sekunden (bis 4 Minuten) und auf Instagram bei 15-30 Sekunden.

 

 

Teaser statt Eventvideos

Natürlich ist ein schnell veröffentlichtes Eventvideo wichtig, um Zuschauer und Starter unmittelbar nach dem Event zum Teilen anzuregen oder Skeptiker abzuholen. Eine zweite Option stellen Teaser dar: Statt kurzfristig nach dem Event, wird hier eine Veröffentlichung vor dem folgendem Event angestrebt. Statt einem ausführlichen Rückblick zu zeigen, wird die nächste Veranstaltung angeteasert. Unsere Teaser für die STRASSENSCHLACHT laufen das ganze Jahr als Werbeanzeige. Immer mit der Botschaft “Sei auch du dabei. Dieses Jahr setzen wir noch einen drauf”.

In der Langversion des Teasers für 2020 sprechen wir gezielt Sponsoren und Aussteller für den Messeplatz an:

Social Media Videos mit Testimonials und Influencern

In unseren Social Media Videos treten neben Hardy, dem allseits bekannten Gesicht der STRASSENSCHLACHT, namhafte Gesichter für unsere Zielgruppen auf.

Fernsehmoderator Rene Kindermann kennt man unter anderem von der Sportschau. Er ist einer unserer Zuschauermagnete. Daher darf sein Auftritt in der Online-Welt des Events nicht fehlen. Im Video macht er vor allem die Zuschauer heiß:

Fahrrad-Profi Lukas Knopf zieht ambitionierte Radfans zum Event. Im Video zeigen wir ihn bei dem, was er am besten kann und was seine Community sehen will: Sein Talent für Tricks. Er heizt durch einen Teil der STRASSENSCHLACHT-Strecke und fordert die Zuschauer auf, ihn am Eventtag zu treffen und zu battlen. Die Videobotschaft verbreitet sich dank zahlreicher Verlinkungen und Teiler wie ein Lauffeuer.

Bewegtbild-Content bringt mehr Aufmerksamkeit

Was sich etwas bewegt, glänzt oder leuchtet fällt auf. Daher setzen wir Bildmotive teilweise auch als Videos um. Besonders wichtig ist aber der Mix aus Foto, Video, Link-Posts und Co.

Unterhalten und Mehrwerte bieten

Content is King – auch bei Social Media Videos gilt es zu unterhalten und Wissen zu vermitteln. In der Videoreihe “Hardys Tipps” zeigen wir ganz simpel, wie man Hindernisse mit dem Rad überwinden kann.

 

Schon vor dem Event live vor Ort

Stunden, Tage, Wochen, Jahre Vorbereitung nehmen langsam ihr Ende und das Event kann starten. Begleiten Sie Ihre Zuschauer schon kurz vor dem Event mit in die Location. Ein kurzer Einblick macht Lust auf mehr und lockt spontane Gäste an.

Schön, Sie scrollen ja immer noch.

Hier haben wir noch einige Beispiele zum Thema Social Media Videos, die in den letzten Monaten für das Audi Zentrum Chemnitz entstanden sind.