Verkehrsverbund Mittelsachsen wirbt mit einem Kinospot in Sachsen

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen wirbt für sein neues Abo-Angebot – das Junge Leute Ticket – mit einem Kinospot in Sachsen.

So läuft ein Kinospot in Sachsens Kinos

Das Kino für die Werbung zu nutzen, kann ein sehr effektiver Weg sein. Eine große Leinwand, satte Klänge – und das Publikum sitzt gespannt und voller Erwartung davor. Ihr Werbespot hat die volle Aufmerksamkeit. Um einen Werbespot ins Kino zu bringen, sind einige Dinge schon in der Konzeption zu beachten – damit der Spot auch die Wirkung erzielt, die wir uns vom Kino erhoffen. Wir fassen die Wichtigsten kurz zusammen:

  • Wir empfehlen den Kinospot in 4K zu produzieren, damit klare Bilder auf der großen Leinwand projiziert werden. Auflösungen von 2K oder HD sind technisch aber auch möglich.
  • Mittels 5.1 Surround-Sound wird der Spot noch emotionaler. Töne kommen von allen Seiten und bewegen sich quasi durch den Raum. Bei den starken Soundsystemen im Kino eigentlich ein muss. Stereo ist möglich, von unserem Tonmann allerdings nicht empfohlen 😉
  • Schon beim Konzept zu beachten: Der Kinospot muss eine FSK-Prüfung durchlaufen. Diese dauert meist weniger als ein paar Tage.
  • Um den Werbespot ins Kino zu bringen, muss dieser in ein „Digital Cinema Package“ (DCP) konvertiert werden.
  • Bei der Buchung der Kinowerbung über Agenturen wird häufig ein Puffer mehrerer Tage für die technische Umsetzung eingerechnet. Diese sollten für die Planung des Kinostarts eingeplant werden.

Und so haben wir es für den VMS umgesetzt

 

Kinospot in Sachsen - Produktion eines Werbefilms für das Kino

Die Size Dance Crew / Chapter Chemnitz – frisch aus der Umkleide

Konzeption

Im März 2019 begannen wir mit der Konzeption des Werbespots für das neue Ticketformat. Wir sollten junge Menschen bis zum 26. Lebensjahr im Verbundgebiet ansprechen. Dazu zählen neben der Stadt Chemnitz auch die Regionen Mittelsachsen, der Erzgebirgskreis und der Landkreis Zwickau.
Gewonnen hatte das Konzept „Dein Ziel – Dein Rhythmus – Dein Ticket“, in dem sich die Hauptdarstellerin tanzend durchs Verbundgebiet bewegt. Und das von Alltag bis Abenteuer – denn das Abonnement ist rund um die Uhr gültig. Egal ob für den Arbeitsweg, den Shopping-Bummel oder den Wochenendausflug. Nach und nach trifft sie auf Gleichgesinnte, mit denen sie sich gemeinsam tanzend durch Bus und Bahn bewegt. Hier arbeiten wir mit altbekannten Berufsfeldern, wie dem Bauarbeiter, dem Banker oder auch der Studentin. Von der Stadt bewegen sich die jungen Leute allmählich in den ländlichen Raum, wo sie sich dann gemeinsam in einem Lost Place in Choreographie bewegen.

Produktion

Die Dreharbeiten für den Kinospot in Sachsen fanden im April 2019 statt – und das natürlich nur bei feinstem Sonnenschein. Darsteller waren Tänzer/innen der Size Dance Crew, die nach David Neuberts Nase tanzen, sowie dem Chapter Chemnitz. Sarah Groschupf führt als Hauptdarstellerin durch den Kinospot. Sie beginnt im Lifestyle Xquisit – einem Kleidungsgeschäft der Konsum Weimar Gruppe. Vielen Dank an dieser Stelle, dass wir bei euch drehen durften. Weiterhin bedanken wir uns beim Schlossruine Hartenstein e.V., die uns ihren tollen „Lost Place“ zur Verfügung gestellt haben.

Kinospot in Sachsen: Videodreh Filmproduktion in Sachsen

360° Kamerasteuerung – entspannt aus der 1. Klasse im Zug

Kinospot Sachsen - Musikvideo Dreh im Zug

Dance-Battle im Zug

Mit 14 Darstellern und einer fünf-köpfigen Crew wurde es im Zugabteil etwas kuschelig. Auch die Berg-und-Tal-Fahrt mit dem Bus quer durch Annaberg-Buchholz forderten zwar uns – nicht aber die Technik heraus. Mit Kamerastabilisierung, 360° Fernsteuerung und viel Teamwork konnten wir auch diese Herausforderungen meistern.

 

VMS-Dreh: Tag 2/3 ✅
Gestern haben wir die Size Dance Crew vor der mystischen Kulisse der Burgruine Hartenstein in Szene gesetzt.

Gepostet von Koschmiederfilm am Freitag, 5. April 2019

 

Technik-Vorbereitung für unseren Videodreh am Sonntag:
Die Dreharbeiten für unseren Kino-Spot für den Verkehrsverbund Mittelsachsen gehen los 🎉

Gepostet von Koschmiederfilm am Samstag, 30. März 2019

Postproduktion

Im April und Mai 2019 ging es dann an die Postproduktion für den Kinospot. Für alle Pixelzähler unter euch: wir haben natürlich in hochauflösendem 4K produziert. Der Schnitt taktgenau, der Ton in sattem 5.1. Surround-Sound.

Mit der Erstellung des Digital Cinema Package (DCP) war die Produktion abgeschlossen.

Distribution – Kinospot in Sachsen

Vom 6. Juni bis 3. Juli läuft dieser Kinospot in Sachsen in diesen Kinos:

  • CineStar Roter Turm Chemnitz
  • Cinema in Döbeln
  • CineStar Astoria Zwickau

    Kinospot Sachsen: Videodreh mit Kamerakran an der Schlossruine Hartenstein

    Videodreh an der Schlossruine Hartenstein

  • Kinopolis 1 Freiberg
  • Metropol Chemnitz
  • Gloria 1 Annaberg-Buchholz
  • Apollo Filmtheater Limbach-Oberfrohna
  • Filmbühne 1 Mittweida
  • Central 1 Grimma

Weitere Ausstrahlungen sind in Planung. Weiterhin wird der Film online gestreut und auf Events vorgeführt.

In diesem Sinne bedanken wir uns beim Verkehrsverbund Mittelsachsen, dass wir ihn bei dieser Kampagne begleiten dürfen.

Für die Fotos war Tobias Phieler von Lichtzelt, zuständig. Beim Dreh hat er auch hinter den Kulissen geknipst.